Naturfreunde Deutschlands Logo

Aktuelles

Juli-Wanderung: Stöckelsberg

Trotz eher düsterer Wettervorhersagen machen sich unentwegte Pommelsbrunner NaturFreunde-Senioren auf den Weg nach Stöckelsberg, dem Ausgangspunkt der Juli-Wanderung. Von der Albhochfläche steigen wir hinab ins enge Rohrenstädter Tal und laufen über den „Ho-Chi-Minh-Pfad“ hoch zum Schwedenkreuz. Von dort genießen wir einen herrlichen Blick ins Sindlbachtal. Der „5-Täler-Wanderweg“ führt uns weiter an Oberölsbach vorbei und wir wandern ein Teilstück des fränkischen Jakobsweges nach Gnadenberg. Vor der Rast im urigen „Gasthof zum Kloster“ besichtigen wir die beeindruckenden Ruinen des ersten Birgittenklosters in Süddeutschland. Es wurde 1420 als eines von 27 Klöstern errichtet und im Dreissigjährigen Krieg zerstört. 65 m lang und mehr als 30 m breit war allein die Klosterkirche, mehr als 15 m hoch ragt noch heute ein Teil ihrer mächtigen Mauern empor. Nach dem Mittagessen wandern wir über den Klosterberg nach Hagenhausen. Durch den Wiesengrund führt uns der weitere Weg zurück nach Stöckelsberg, wovon die letzten Meter unserer Tour bergauf führen. Kaum in den Autos sitzend gehen die befürchteten Regenschauer nieder.

 

Juli 1 Juli 2

Juli 3

Bilder u. Text: Jutta Gnahn