Naturfreunde Deutschlands Logo

Aktuelles

Juni Wanderung

Bei der Juniwanderung ist Hirschbach das Ziel. Wir treffen uns alle am Parkplatz der Gastwirtschaft Sperber in Heuchling. Anscheinend der warmen Witterung geschuldet sind wir nur dreizehn Teilnehmer. Auf dem Wiesenweg unterhalb von Heuchling gehen wir nach Bürtel. Unterhalb des Ortes wandern wir, den Rotpunktweg folgend, Richtung Höhenglücksteig. Am Waldrand vor dem Höhenglücksteig trennt sich eine kleine Gruppe, die am Fuße des ersten Steiges zum Aussichtsfelsen Luginsland und von dort rechts am Kletterfelsen Petrus vorbei zum Prellstein geht. Der Rest bleibt auf dem Hauptwanderweg. Es geht nun immer abwärts Hirschbach entgegen. Die Mittagsrast ist im Gasthof „Zum Goldenen Hirschen“ der Familien Zuber gebucht. Die große Gruppe sitzt schon gemütlich im Wirtsgarten im Schatten unter den Sonnenschirmen als die kleine Gruppe nach einer Dorfbegehung eintrifft. Wir werden schnell und freundlich bedient. Es gibt wunderbare Saiblinggerichte. Nach dieser Stärkung machen wir uns auf den Rückweg, der über das Noristörl gehen soll. Vorher aber genießen wir noch die hochprozentigen Mitbringsel von Erika. Erika verabschiedet sich an dieser Stelle von der Gruppe. Sie fährt mit ihrem Mann nach Hause. Im Waldschatten geht unser Weg nach Unterhirschbach und dann an der Mittelbergwand vorbei immer aufwärts dem Noristörl entgegen. Es tut gut bei der Wärme, dass wir fast immer im Waldschatten gehen können. Für ein Foto versammelt sich der große Teil am Törl. Nun geht es locker nach Hegendorf. Von da aus wählen wir den direkten Weg - auf der Teerstraße - nach Heuchling. Auf diesem Wegstück sind wir um jeden Schatten froh, da durch den Teerbelag auch die Wärme noch von unten kommt. Aber auch das meistern wir. In Heuchling trennt sich die Wandergruppe.

 

Am Noristörl Mohnblumenfeld

Bilder u. Text: Hans Zimmermann